PraxisanleiterIn Pflege 300h

Mit der Weiterbildung zur Praxisanleitung werden Sie befähigt, Auszubildende aus Pflegeberufen praktisch anzuleiten. Dieser Kurs entspricht dem Standard der berufspädagogischen Weiterbildung zur Praxisanleitung in der Altenpflege in Nordrhein-Westfalen. Sie schließen die Weiterbildung mit einer Facharbeit sowie einer Prüfung ab. Dieser Kurs ist aufgebaut nach dem NRW-einheitlichen Curriculum. 

Ziel
Befähigung der Teilnehmer zur verantwortungsvoll und souverän Übernahme der Praxisanleitung von Auszubildenden in amblulanten, teil- und vollstationären Pflegeeinrichtungen.
Dies soll durch Begleitung und Verknüpfung der praktischen und schulischen Ausbildung gelingen.

Zielgruppe
An der Weiterbildung kann teilnehmen, wer eine Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung:
– AltenpflegerIn, Krankenschwester/ -pfleger, Gesundheits- und KrankenpflegerIn, Kinderkrankenschwester/ -pfleger oder Gesundheits- und KinderkrankenpflegerIn besitzt
– und mindestens 2 Jahre Berufspraxis in einem der oben genannten Berufe vorweisen kann.

Inhalte

  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln
  • Planung und Vorbereitung der praktischen Ausbildung
  • Anleitungs- und Lernprozesse gestalten und evaluieren
  • Kommunikation & Gesprächsführung
  • Leistungen der praktischen Ausbildung und Prüfung bewerten
  • Pflegepädagogische Kompetenzen
  • Lernstände analysieren & fördern
  • Handlungsmuster der Reflexion & Selbstreflexion
  • Schriftliche Ausarbeitung einer Thematischen Facharbeit
  • Kolloquium

Gesamtstunden Zahl
300 Stunden
(210 Stunden Präsenzunterricht, 50 Stunden Abschlussarbeit, 40 Stunden Praxiseinsatz)

Termine
PA2020
Ausgebucht!

PA11.2020
18.11.2020 – 01.07.2021
Jeweils Mittwochs von 8:15 – 15:30 Uhr, nicht in den Ferien!

Abschluss
Der Kurs wird am Ende mit einer Abschlussarbeit und –Prüfung abgeschlossen.
Nach erfolgreichen bestehen erhalten die Teilnehmer ein TMS-Zertifikat.
Eine Fehlzeit von 10% darf nicht überschritten werden.

Kosten
1.650,00€

Förderung:
Bildungscheck NRW (Förderung 50% max. 500 €) Bildungsprämie /Prämiengutschein des Bundes (Förderung 50% max. 500 €). Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Wichtig!
Die Förderung muss vor Anmeldeschluss des Seminars beantragt sein und uns vorliegen!

Auf dem Bildungscheck oder der Bildungsprämie muss unbedingt die TMS Weiterbildung als ausrichtender Bildungsträger eingetragen sein.